Die Band Great Elk gründete sich im Jahre 2009 in Brooklyn, nachdem Sänger und Leader Paul Basile seine musikalischen Ideen nicht mehr nur solo präsentieren wollte, sondern mit einer hochtalentierten Band aus musikalischen Freunden den Weg heraus aus den Bars und Clubs von Brooklyn und Manhattan suchte. Pauls markante, tiefe Stimme bleibt ein herausragendes Merkmal, und der Sound seiner Mitstreiter ist geprägt von großer amerikanischer Musik, wie etwa Tom Petty, Nirvana, Pearl Jam oder Jeff Buckley. Great Elk aber vermeiden es , sich anzubiedern und hört man ihrer Musik genauer zu, entdeckt man viele kleine Spielereien, Tiefen und Feinheiten, die jeden einzelnen Song auf „Autogeography“, ihrem aktuellen Album, als kleine Perlen handgemachter Musik erscheinen lassen.

The Great Elk

 

Die Musik gewinnt an lyrischer Tiefe und verfängt sich unweigerlich in den Gehörgängen des Zuhörers. Paul Basile, Schreiber fast aller Songs, erweist sich als smarter Storyteller, der durch das Innerste seiner Seele geht und das Publikum mit auf die Reise nimmt.

Mit „Autogeography“, das im Frühjahr 2012 erschien, erhielten Great Elk mehrere Auszeichnungen in den Vereinigten Staaten, wie etwa den ersten Platz als Indie-Folk Album des Jahres 2012 im renommierten New Yorker „Deli“-Magazine. Auch überregional huldigte man der Band und wurde in landesweiten Umfragen ausgezeichnet.

 


 

 

 

The Great Elk