Werner Bettge und seine Band zelebrieren US-Gitarren-Rock, wie man ihn sonst nur von den ganz Großen zu hören bekommt – aber nicht gecovert, gehyped oder mit Overdubs – gerade und lässig gespielt, und so virtuos auf den Punkt, dass der Schauer über den Rücken Wellen schlägt.

Dabei steht die Stimme von Werner immer im Vordergrund, unverwechselbar, kein Soul oder Schrei der gequälten Menschheit – leicht genölt, so selbstverständlich, als würde er sowieso singen. transportiert er die Texte - wohin, weiß er genau – mitten ins Herz. Großstadtlyrik der Generation X - auf Deutsch – logo, und aus Berlin, nicht zu überhören. 

Werner Bettge Band

 

Die Message? Wir sind allein, doch wir sind viele, und das macht uns stark. Keine endlosen Gymnasiasten-Probleme, auch kein dumpf-grölender Aggro-Punk – und doch auch weit ab von polierter Pop-Kultur. Werner Bettge singt Geschichten zwischen Untergrund und Basis, kein Rezept für eine bessere Welt parat aber wohl wissend, das haben andere auch nicht. Nicht zu gewinnen macht uns frei..

Allerdings einen Preis hat er doch schon gewonnen – bereits 2003 bekam er den Rio Reiser-Songpreis.

Werner Bettge Band