Oft haben Bands tolle Namen, liefern jedoch musikalische Exkremente. Hier isset andersrum. Trotz des vermarktungstechnisch hinderlichen Namens ist Hasenscheisse eine hervorragende Live-Band. Sie hat ein gewisses Crossover Potential in Richtung Mainstream und auch zu den KulturStationen. Hasenscheisse erreicht mit seinem genreübergreifend, fröhlich und gleichzeitig anspruchsvoll gesellschaftskritischen Spiel ein ungeheures Spektrum verschiedenster Zuhörerschichten.

 

Hat man sich erstmal an den Namen gewöhnt, staunt man verwundert, dass pogende Punks, junge Familien mit kreischenden Kleinkindern und wohlgebräunte Senioren sich so einträchtig vor der Bühne versammeln und lauschen. Allein der Song „Bernd am Grill“ hat mittlerweile 3 Millionen YouTube-Klicks. Hasenscheisse hoppeln sowohl auf großen Bühnen und Festivals ("Burg Herzberg"/Kassel, "Fusion"/Mecklenburg-Vorpommern, "Eier mit Speck" /Ruhrgebiet, TFF Rudolstadt/Thüringen, Folklorum/Einsiedel usw.), überzeugen bei Straßenmusikfesten ("Buskers Bern"/Schweiz) oder verzaubern im kleinen bestuhlten Kreis ("Quatsch Comedy Club")den aufmerksamen Zuhörer!

 

Fernsehauftritte u.a. bei Joko und Klaas (ZDF /Neo Paradise), und selbst Annette Dasch ("Daschsalon"/3 Sat) hat die fünf Jungs in ihre eher dem Bildungsbürgertum zugeschriebene TV-Show eingeladen! Da denkt man, man hätte schon alles gesehen und dann kommt Hasenscheisse.