Luke Wesley wuchs in einer sehr musikalischen Familie auf. Die Einflüsse kamen von allen Seiten und es entwickelte sich eine eklektische Mixtur und seinen Stil kann man heute als „Blue Eyed Soul“ bestens beschreiben. Luke lernte das Piano lieben und schrieb früh seine ersten eigenen Songs. Eine Vorliebe für die Beatles und Bruce Hornsby, aber auch für The Clash oder Guns`N`Roses waren Bausteine für seine Arbeit.

(USA)

 

Er hat, mit Veröffentlichung seines zweiten Werkes „Who are we kidding at“, die eigene Meßlatte sehr hoch angelegt. Gefühlvolle groovende Songs , die dezent aber prägnant arrangiert wurden, bilden das Gerüst eines Albums voller Überraschungen und Höhepunkte. Dabei entwickelt der Sänger mit der souligen Stimme eine Energie, die er auch live überzeugend auf die Bühne bringt. Die erste größere Tournee bestritt er folgerichtig im Sommer 2014 in Kanada und an der Ostküste der USA.

 

Auftritte in den bekannten Clubs in New York, wie etwa der Music Hall of Wiliamsburg, ergeben sich zwangsläufig. Nach einer echt erfolgreichen Deutschlandtour im Frühjahr 2015 kommt der hochtalentierte Musiker nun also zum zweiten Mal nach Deutschland.