Aufgewachsen in Manhattan fand Paul Josephs schnell den Weg zur Musik. Sie wurde für ihn zu einem Platz an den er sich, in der unaufhörlichen Bewegung der Stadt, zurückzog. Hier fand er die Ruhe, eine Art Bezug zur Natur, zum Rückzug aus dem Lärm um ihn herum. Sie wurde zu seiner Medizin, zur Meditation. Er schrieb Songs über seine Empfindungen, und fand darin die Intention seiner Seele einen größeren Ausdruck zu verleihen. Aber auch die Hektik und der Lärm inspirierten ihn. 

 

Paul Josephs (NY)

 

 

So wurden die unterschiedlichen Sounds der Großstadt New York geformt zu den Songs des großartigen Albums „Strong World“, dass Paul 2012 mit seiner Band Metrosonics veröffentlichte. Feine groovende Rhythmen finden sich in den 13 Tracks des Albums, dass Paul nun auf einer Solo-Tour durch Europa vorstellt. Hier trifft authentischer Songwriter-Pop auf feine Reggae-Beats und nachdenkliche Lyrics. So überragend dargeboten, dass „Strong World“ in den USA landesweit großartige Reaktionen und Radio-Airplay bekam.

 

Paul Josephs (NY)